Carlo M. Cipolla

Carlo M. Cipolla, geboren 1924, war Professor für Wirtschaftsgeschichte an der Universität Pavia und Gastprofessor an der University of California in Berkeley. Er schrieb über 20 Bücher, die in nahezu 15 Sprachen übersetzt wurden. Cipolla starb im September 1999 in Pavia.

Carlo M. Cipolla: Allegro ma non troppo. Die Rolle der Gewürze (insbesondere des Pfeffers) für die wirtschaftliche Entwicklung des Mittelalters. Die Prinzipien der menschlichen Dummheit

Cover: Carlo M. Cipolla. Allegro ma non troppo - Die Rolle der Gewürze (insbesondere des Pfeffers) für die wirtschaftliche Entwicklung des Mittelalters. Die Prinzipien der menschlichen Dummheit. Klaus Wagenbach Verlag, Berlin, 2001.
Klaus Wagenbach Verlag, Berlin 2001
Aus dem Italienischen von Moshe Kahn. Cipolla nimmt hier den sich so ernst nehmenden Wissenschaftsbetrieb auf die Schippe: Im ersten Teil weist er nach, dass der Pfeffer die treibende Kraft in der wirtschaftlichen…