Beata Halicka

Beata Halicka lehrt Osteuropäische Geschichte an der Viadrina Universität in Frankfurt an der Oder. Ihre Doktorarbeit handelt von der Rezeption polnishcer Literatur in Deutschland nach 1945. Zwischen 2005 und 2008 arbeitete sie an einem Forschungsprojekt über die detusch-polnische Grenzregion mit. Die Studie "Polens Wilder Westen" über die Besiedlung des neuen polnischen Westens nach 1945 ist ihre Habilitationsarbeit.

Beata Halicka: Polens Wilder Westen. Erzwungene Migration und die kulturelle Aneignung des Oderraums 1945 - 1948

Cover: Beata Halicka. Polens Wilder Westen - Erzwungene Migration und die kulturelle Aneignung des Oderraums 1945 - 1948. Ferdinand Schöningh Verlag, Paderborn, 2013.
Ferdinand Schöningh Verlag, Paderborn 2013
Mit 21 Schwarzweiß- und vier Vierfarbabbildungen. Die Übernahme der deutschen Gebiete östlich der Oder-Neiße-Grenze durch Polen war ein schwieriger Prozess der Neubesiedlung und Inbesitznahme einer vom…