Anne Marie Slaughter

Anne-Marie Slaughter, geboren am 27. September 1958, ist eine US-amerikanische Politikwissenschaftlerin. Slaughter machte 1980 ihren B.A. an der Woodrow Wilson School der Princeton University und 1982 einen M.Phil. in International Affairs am Worcester College an der Universität von Oxford. Anschließend absolvierte sie die Harvard Law School und wurde 1992 in Oxford auch im Fach Internationalen Beziehungen promoviert. Sie war Dekanin an der Woodrow Wilson School of Public and International Affairs. Slaughter leitete zwei Jahre lang als Director of Policy Planning den Planungsstab im US-Außenministerium unter Hillary Clinton, bis sie im Februar 2011 auf ihre Professur in Princeton zurückkehrte, um auch mehr für ihre Kinder da zu sein.

Anne Marie Slaughter: Was noch zu tun ist. Damit Frauen und Männer gleichberechtigt leben, arbeiten und Kinder erziehen können

Cover: Anne Marie Slaughter. Was noch zu tun ist - Damit Frauen und Männer gleichberechtigt leben, arbeiten und Kinder erziehen können. Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln, 2016.
Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln 2016
In einem Artikel des Magazins 'Atlantic Monthly' mit der Überschrift 'Why Women Still Can't Have It All' beschrieb Anne-Marie Slaughter ihre Entscheidung, den Traumjob als Direktorin des politischen Planungsstabs…