Andreas Goltz

Andreas Goltz, 1970 in Leipzig geboren, studierte Alte Geschichte, Kunstgeschichte und Psychologie an der Universität Leipzig und an der Freien Universität Berlin. 2005 promovierte er über die Rezeption Theoderichs des Großen im byzantinischen Herrschaftsbereich. Er ist wissenschaftlicher Assistent an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg.

Andreas Goltz/Heinrich Schlange-Schöningen: Konstantin der Große. Das Bild des Kaisers im Wandel der Zeiten

Cover: Andreas Goltz (Hg.) / Heinrich Schlange-Schöningen (Hg.). Konstantin der Große - Das Bild des Kaisers im Wandel der Zeiten. Böhlau Verlag, Wien, 2009.
Böhlau Verlag, Köln 2009
Als erster christlicher Kaiser ist Konstantin der Große in die Geschichte eingegangen. Er, der die Konfrontation zwischen dem römischen Staat und dem Christentum beendete, wurde als Heiliger verehrt und…