Alexander Thumfart

Alexander Thumfart, geboren 1959, ist Hochschuldozent für Politische Theorie an der Universität Erfurt. Er studierte Philosophie und Politikwissenschaft in Tübingen, München und Augsburg und habilitierte sich im Jahr 2000 in Politikwissenschaft in Erfurt über "Die politische Integration Ostdeutschlands". Seine Forschungsschwerpunkte sind Politische Theorie und Kulturtheorien von der Antike bis zur Gegenwart der Hoch- oder Postmoderne mit besonderer Berücksichtigung von Humanismus, Renaissance und klassischer Moderne, Transformationstheorien und Transformation in Ostdeutschland; Gerechtigkeitstheorien, Theorien des Republikanismus.

Alexander Thumfart/Arno Waschkuhn: Staatstheorien des italienischen Bürgerhumanismus. Politische Theorie von Francesco Petrarca bis Donata Giannotti

Cover: Alexander Thumfart / Arno Waschkuhn. Staatstheorien des italienischen Bürgerhumanismus - Politische Theorie von Francesco Petrarca bis Donata Giannotti. Nomos Verlag, Baden-Baden, 2005.
Nomos Verlag, Baden-Baden 2005
Die politische Theorie des Humanismus ist seit längerem schon Gegenstand intensiver Diskussionen. Dieses Buch schließt nicht nur an diese Debatten an, sondern präsentiert auch ein neues Verständnis von…