Alessandro Barbero

Alessandro Barbero, geboren 1959 in Turin, ist Professor für Mittelalterliche Geschichte an der Universität von Ostpiemont in Vercelli. Er hat verschiedene Bücher zur mittelalterlichen Geschichte veröffentlicht, u. a. das "Wörterbuch des Mittelalters" (1998). Er schreibt regelmäßig für das Feuilleton von La Stampa sowie für andere Zeitschriften. Barbero hat drei Romane verfasst, darunter den Bestseller "Das schöne Leben des Edelmannes Robert Pyle und die Kriege der anderen", der 1996 mit dem Strega-Preis ausgezeichnet und in sieben Sprachen übersetzt wurde.

Alessandro Barbero: Karl der Große. Vater Europas

Cover: Alessandro Barbero. Karl der Große - Vater Europas. Klett-Cotta Verlag, Suttgart, 2007.
Klett-Cotta Verlag, Stuttgart 2007
Aus dem Italienischen von Annette Kopetzky. Karl der Große (748 - 814) gehört zu den bedeutenden Gestalten der mittelalterlichen Geschichte, die die Grundlagen Europas schufen. Der Karls-Mythos dauert…