Stichwort

Südafrika

14 Artikel

Austreibung der bösen Geister: John Trengoves "The Wound" (Panorama)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 10.02.2017 […] nicht nur aus amerikanischer Sicht, sondern auch aus afrikanischer oder brasilianischer Perspektive. John Trengrove widmet sich in seinem Spielfilmdebüt der rituellen Beschneidung junger Männer in Südafrika. Ukwaluka heißt dieses Zeremoniell, an das sich die Xhosa geradezu verzweifelt festklammern. In dokumentarischer Manier und sehr beeindruckend zeigt Trengove junge Männer in weißer Bemalung und g […] Identität widmet, gibt es eine große Leerstelle: In dem ganzen Film taucht keine einzige Frau auf. The Wound. Regie: John Trengove. Mit Nakhane Touré, Bongile Mantsai, Niza Jay Ncoyini und anderen. Südafrika/Deutschland/Niederlande/Frankreich 2016. 88 Minuten. (Vorführtermine) […] Von Thekla Dannenberg

Aus dem Staub

Mord und Ratschlag 18.12.2015 […] mit Vollgas auf ihn drauf, und so ist es geblieben: Wenn er nicht eine Affäre mit der Geliebten seines Chefs beginnt, dann lässt er sich auf ein Techtelmechtel mit einer schwarzen Frau ein. Da das Südafrika der fünfziger Jahre in dieser Hinsicht keine Gnade kennt, wird er immer wieder als Polizist vom Dienst suspendiert oder im Melderegister als Person strafversetzt: Nur bei Wohlverhalten gilt er im […] Autorin lebt. In den Informationen zu ihrer Person kann man nachlesen, dass sie selbst in traditioneller Swasi-Zeremonie verheiratet wurde, zu einem Brautpreis von 18 Kühen. Mit ihren Romanen über das Südafrika der fünfziger Jahre erzählt Nunn nicht nur von afrikanischen Männern, die mit ihren Regimentern "Adler, Löwe und Büffel" keinen Platz mehr finden im europäischen Jahrhundert. Sie erzählt vor allem […] feministischer Tradition, die nach dem Platz von Frauen in einer Gesellschaft fragt und in ihrer klassischen Eleganz an Dorothy Sayers' "Aufruhr in Oxford" erinnert. Als Roman über das historische Südafrika zeigt "Tal des Schweigens" aber auch noch einmal eindringlich, wie fatal ein Denken ist, das Menschen nach Geschlecht, ethnischer Zugehörigkeit und Identität auf eine bestimmte Logik festlegen will […] Von Thekla Dannenberg

Die nötige Muskelspannung

Mord und Ratschlag 19.02.2015 […] sagen, suchen verständlicherweise viele Menschen, sie werden ihn nur niemals in der Religion finden, sondern nur bei anderen Menschen. Brown ist allerdings nicht der allerstärkste Erzähler unter Südafrikas Krimiautoren, dafür unterwirft er seinen Roman und dessen Figuren zu sehr seinem Thema. Das ist vor allem bei der jüdischen Sozialarbeiterin Yael Rabin der Fall, die dem Inspector aus ziemlich heiterem […] Von Thekla Dannenberg

B-Scheme-Filme aus dem Südafrika der Apartheid: 'Joe Bullet' und 'Umbango' (Forum)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 13.02.2015 […] Louis de Witt: "Joe Bullet". Mit Ken Gampu, Joe Lopez, Abigail Kubeka, Jimmy Sabe, Cocky Tlhotlhalemaje und anderen. Südafrika 1973, 85 Minuten. (Vorführtermine) Tonie van der Merwe: "Umbango". Mit Innocent Gumede, Kay Magubane, Hector Manthanda, Dumisani Shongwe, Vincent Velekazi. Südafrika 1986, 69 Minuten. (Vorführtermine) […] Weiße, in der die Handlung angesiedelt ist, hier bedrohen und retten, unterdrücken und helfen Schwarze sich gegenseitig. Eine Art Märchenwelt, die mit den tatsächlichen Lebensumständen der meisten Südafrikaner nichts zu tun hatte. Eine offizielle Erklärung für das Verbot des Films ist nicht zu finden, doch offenbar birgt auch die völlige Verleugnung der Apartheid politischen Sprengstoff. Sichtbar (und […] Blaxploitation-Kino beeinflusst, versammeln de Witt und van der Merwe so etwas wie eine Starbesetzung: neben Ken Gampu in der Hauptrolle, damals einer der wenigen namhaften schwarzen Schauspieler Südafrikas (und später in Hollywood an der Seite von Richard Burton, Anthony Quinn und Burt Lancaster besetzt), treten unter anderem die Sängerin Abigail Kubeka (eine von Miriam Makebas Skylarks) und der J […] Von David Assmann

'The Boda Boda Thieves' und 'The Siren of Fason Fani' im Forum

Außer Atem: Das Berlinale Blog 12.02.2015 […] schlecht aus, wie es hierzulande mitunter den Anschein haben kann. Also nichts wie rein in die wenigen afrikanischen Filme, die auf den Festivals laufen! Abgesehen von Filmen aus dem stets produktiven Südafrika (dazu morgen mehr) gibt es im Forum zwei Beiträge aus Uganda und Burkina Faso (dessen Fespaco-Festival in Ouagadougou nach wie vor das Herz des afrikanischen Filmschaffens bildet). "Abaabi ba boda […] dabei für deutlich mehr Vitalität gesorgt haben. Yes! That"s Us: "Abaabi ba boda boda - The Boda Boda Thieves". Mit Hassan "Spike" Insingoma, Prossy Rukundo, Saul Mwesigwa und anderen. Uganda / Südafrika / Kenia / Deutschland 2015, 85 Minuten. (Vorführtermine) Michel K. Zongo: "La sirène de Faso Fani - The Siren of Faso Fani". Frankreich / Burkina Faso / Deutschland / Katar 2015, 89 Minuten. (V […] Von Thekla Dannenberg

Mit Napalm gesprenkelt

Mord und Ratschlag 25.08.2014 […] werden, denn die Regierung will mit seinem Know-how Waffensysteme für Fregatten entwickeln. Zusammengehalten wird der Plot von der dunklen Gestalt Sheemina February, der personifizierten Rachegöttin Südafrikas. Sie ist eine Coloured, nicht weiß, nicht schwarz, aber eigentlich beides. Weil der ANC sie für eine Verräterin hielt, wurde sie von dem weißen Mace und dem schwarzen Pylon ziemlich brutal gefoltert: […] ihrer Obsession etwas zu explizit aus, aber das ist bei drei voluminösen Bänden vielleicht auch unvermeidbar. Doch durchgehend scharf bleibt sein niemals pessimistischer oder zynischer Blick auf das Südafrika der Transformation in ihrer ganzen Zweischneidigkeit: Ökonomischer Fortschritt bemisst sich an der Avanciertheit der Waffentechnologie und politische Emanzipation an der Vielfalt des korrumpierten […] gesellschaftlich tut sich was: Um ihre soziale Verantwortung unter Beweis zu stellen, konkurrieren Weiße und Schwarze bei der Adoption von Aids-Waisen. Mike Nicols kennt sich aber nicht nur in Südafrika gut aus, sondern auch in Deutschland. Deswegen kann er der Liste grauenvoller Todesarten - neben den berühmten brennenden Autoreifen um den Hals oder an der Autobahnabfahrt nach Kayelitsha - einen […] Von Thekla Dannenberg

Poesie der Straße

Mord und Ratschlag 13.05.2013 […] mit Blick auf den Grenz-Übergang unterhielten. Dass Mike Nicol das inzwischen geschlossene Café in seinem Roman "Killer Country" vorkommen lässt, spricht also sehr für seine Weltläufigkeit. Der Südafrikaner kann dem Lokal sogar noch eine weitere Facette hinzufügen mit der - absolut plausiblen - Fiktion, dass sich die Waffenhändler des ANC hier mit ihren Lieferanten aus den verschiedenen Ostblock-Ländern […] Pollsmoor Gefängnis von Kapstadt: Ein Mann ist in einer der überfüllten Gemeinschaftszellen ermordet worden, sein Kopf abgetrennt, sein Herz herausgerissen und vermutlich aufgegessen. Man merkt gleich: Südafrikas Obergangster haben großes Interesse an dem Geschäft, um das es hier geht. Es ist bedauerlicherweise das gleiche hochpreisige Immobilienprojekt, mit dem auch die Pylon und Mace den Sprung in die […] Erzählens aus den Augen: Die Spuren der Gewalt, die sich der südafrikanischen Gesellschaft eingeprägt haben. Die geleugnete Gewalt, verdrängte Schuld und alte Ungerechtigkeit der Apartheid kehren im Südafrika des Regenbogen wieder: als Unrecht, Rache und Macht des Geldes. Eine großartige Gestalt ist dabei der auf Mace und Pylon angesetzte Killer, der elegante Mister Spitz mit einer Vorliebe für Budapester […] Von Thekla Dannenberg

Kasuistische Fingerübung: Pia Marais' 'Layla Fourie' (Wettbewerb)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 12.02.2013 […] seinem Anspruch, etwas über das heutige Südafrika auszusagen, über seinen übersteigerten Gefahrensinn, das Klima von Angst und Misstrauen. So bleibt "Layla Fourie" eine kasuistische Fingerübung von himmelschreiender Ausgedachtheit. Elena Meilicke "Layla Fourie". Regie: Pia Marais. Mit Rayna Campbell, August Diehl, Rapule Hendricks u.a., Deutschland / Südafrika / Frankreich / Niederlande 2013, 105 Minuten […] Südafrika, eine nächtliche Landstraße: Layla, alleinerziehende Mutter eines kleinen Sohnes, fährt seit Stunden Auto, es ist stockfinster, der Scheinwerfer rast über den Asphalt. Da steht plötzlich ein Auto quer auf der Fahrbahn, der kleine Sohn macht im Schlaf ein Geräusch, Layla ist eine Zehntelsekunde abgelenkt – und hat einen Mann angefahren, einen weißen, älteren, der kurz darauf stirbt. Aus […] folgenden geradezu genüßlich die nicht enden wollenden moralischen Prüfungen seiner Hauptfigur. "Layla Fourie", das ist wieder mal ein Film aus dem Genre "Mutterbestrafungsphantasie": Mater dolorosa in Südafrika. Wie eine Marienbildnis bewegt sich Darstellerin Rayna Campell auch durch den Film: ganz still und passiv schaut sie mit schmerzvollen Augen auf das, was sie angerichtet hat. Gelegenheiten, das Ausmaß […] Von Elena Meilicke

Aristokraten in Limpopo: Ntshavheni Wa Lurulis 'Elelwani' (Forum)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 10.02.2013 […] Es gibt viele bittere Wendungen, die das neue Südafrika genommen hat. Eine besteht darin, dass die Wiederbelebung der traditionellen afrikanischen Kulturen, die so lange Zeit verboten, verhöhnt oder ausgebeutet wurden, zu einer neuen Entrechtung der Frauen geführt hat. Nadine Gordimer beschreibt in ihrem Roman "Keine Zeit wie diese" sehr beeindruckend Frauen, die nach dem Tod ihres Mannes mittel- […] zu schlagen versteht. Manchmal auch trotz heftigster Gegenwehr. Die titelgebende Elelwani ist eine junge Kunststudentin, die zusammen mit ihrem Freund nach Hause fährt, um ihrer Venda-Familie in Südafrikas nordöstlicher Provinz Limpopo ihre Diplome zu zeigen und sich nach Chicago zu verabschieden, für dessen Universität sie ein Stipendium bekommen hat. Doch die Familie macht ihr einen gehörigen Strich […] Witwen zusammengetan, um vor dem Verfassungsgericht für ihr Erbrecht zu streiten. Thekla Dannenberg "Elelwani". Regie: Ntshavheni Wa Luruli. Mit Florence Masebe, Ashifashabba Muleya, Vusi Kunene. Südafrika 2012, 103 Minuten (Alle Vorführtermine) […] Von Thekla Dannenberg

Absolute Seh-Souveränität: Harry Patramanis' 'Fynbos' (Forum)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 08.02.2013 […] immer die Bösen in den Richard-Neutra- und Frank-Lloyd-Wright-Häusern. Ein solches Haus – weiß, gerade, spektakulär, mit Flachdach und Fassaden aus Glas – spielt auch die Hauptrolle in "Fynbos". Südafrika, westlich von Kapstadt: eingenestelt in einem Tal vor atemberaubender Bergkulisse liegt die Villa Fynbos, umgeben von üppiger Vegetation. Ein Paradies auf Erden, das zum Verkauf steht. Aber auch ein […] das Anwesen und reisen ab, Meryl ist verschwunden, vielleicht auch tot. Elena Meilicke "Fynbos". Regie: Harry Patramanis. Mit Jessica Haines, Warrick Grier, Standiwe Kgoroge, Susan Danford u.a. Südafrika / Griechenland 2012, 96 Minuten. (Alle Vorführtermine) […] Von Elena Meilicke

Godard Antisemit? Material

Redaktionsblog - Im Ententeich 17.12.2009 […] es begonnen hat. Es war hier, in Europa (es ist also auch unser Krieg, wenn es nicht unser Krieg wäre, würde man garnicht verstehen, warum die Leute sich über de Libanon aufregen und nicht über Südafrika oder Kambodscha). In Europa und mit einem seiner Bilder, nicht irgendeinem, und seiner wirklichen Bildlegende. Der aktuelle Krieg im Nahen Osten wurde in einem Konzentrationslager geboren, an dem […] Von Thierry Chervel