• Bücher

13 Bücher

Stichwort Kriminologie


Robert Kahr/Frank J. Robertz: Die mediale Inszenierung von Amok und Terrorismus. Zur medienpsychologischen Wirkung des Journalismus bei exzessiver Gewalt

Cover: Robert Kahr (Hg.) / Frank J. Robertz (Hg.). Die mediale Inszenierung von Amok und Terrorismus - Zur medienpsychologischen Wirkung des Journalismus bei exzessiver Gewalt. Springer Verlag, Heidelberg, 2016.
Springer Verlag, Heidelberg 2016
ISBN 9783658121358, Kartoniert, 203 Seiten, 29,99 EUR
Schulamokläufer und Terroristen sichern sich durch das kalkulierte Ausüben von Gewalt einen Platz in den Schlagzeilen der Weltpresse. Sie folgen damit einer bewährten Kommunikationsstrategie, die ebenso…

Kai Cornelius: Vom spurlosen Verschwindenlassen zur Benachrichtigungspflicht bei Festnahmen.

Cover: Kai Cornelius. Vom spurlosen Verschwindenlassen zur Benachrichtigungspflicht bei Festnahmen. Berliner Wissenschaftsverlag (BWV), Berlin, 2006.
Berliner Wissenschaftsverlag (BWV), Berlin 2006
ISBN 9783830511656, Gebunden, 463 Seiten, 59,00 EUR
Das Verschwindenlassen politisch missliebiger Personen war und ist ein beliebtes Machtmittel zur Sicherung staatlicher Gewalt. In Europa lässt sich dies bis zu den lettres de cachet im vorrevolutionären…

Mark Benecke: Mordspuren. Neue spektakuläre Kriminalfälle - erzählt vom bekanntesten Kriminologen der Welt

Cover: Mark Benecke. Mordspuren - Neue spektakuläre Kriminalfälle - erzählt vom bekanntesten Kriminologen der Welt. Lübbe Verlagsgruppe, Köln, 2007.
Lübbe Verlagsgruppe, Bergisch-Gladbach 2007
ISBN 9783785723074, Gebunden, 496 Seiten, 19,95 EUR
Das Warten hat sich gelohnt: Der bekannteste Kriminalbiologe der Welt präsentiert eine neue Sammlung mit Mordfällen, die die Öffentlichkeit in Atem hielten. Sein Spezialgebiet ist die Kriminalistik unter…

Imanuel Baumann: Dem Verbrechen auf der Spur. Eine Geschichte der Kriminologie und Kriminalpolitik in Deutschland 1880 bis 1980

Cover: Imanuel Baumann. Dem Verbrechen auf der Spur - Eine Geschichte der Kriminologie und Kriminalpolitik in Deutschland 1880 bis 1980. Wallstein Verlag, Göttingen, 2006.
Wallstein Verlag, Göttingen 2006
ISBN 9783835300088, Gebunden, 430 Seiten, 46,00 EUR
Am Ende des 19. Jahrhunderts hatte der Glaube an die Erklärbarkeit der Welt durch die Naturwissenschaften auch das Feld der Kriminalität erobert: Psychiater, Juristen und Strafrechtspraktiker sahen es…

Niels Christie: Wieviel Kriminalität braucht die Gesellschaft?.

Cover: Niels Christie. Wieviel Kriminalität braucht die Gesellschaft?. C. H. Beck Verlag, München, 2005.
C. H. Beck Verlag, München 2005
ISBN 9783406527876, Broschiert, 192 Seiten, 16,90 EUR
Aus dem Englischen von Sigrid Langhaeuser. Obgleich die seriösen Medien fast aller westlichen Länder jährlich von fallenden oder doch zumindest stagnierenden Verbrechensraten berichten, verringert sich…

Norbert Schröer: Verfehlte Verständigung. Kommunikationssoziologische Fallstudie zur interkulturellen Kommunikation. Habil.

Cover: Norbert Schröer. Verfehlte Verständigung - Kommunikationssoziologische Fallstudie zur interkulturellen Kommunikation. Habil.. UVK Medien Verlagsges., Konstanz/München, 2002.
UVK Medien Verlagsges., Konstanz 2002
ISBN 9783896698032, Broschiert, 450 Seiten, 39,00 EUR
Die Kommunikation zwischen Deutschen und türkischen Migranten der zweiten und dritten Generation ist kaum noch von Sprachproblemen, dafür aber um so mehr von offenen und verdeckten interkulturellen Missverständnissen…

Matthias Jäger-Helleport: Konstruktive Tatverarbeitung des sexuellen Missbrauchs von Kindern im Strafrecht. Normative und empirische Überlegungen zur Bedeutung eines opferorientierten Rechtsgüterschutzes für die Strafverfolgung. Diss.

Duncker und Humblot Verlag, Berlin 2002
ISBN 9783428107384, Broschiert, 397 Seiten, 80,00 EUR
Kann Strafverfolgung opferorientiert sein? Spektakuläre Prozesse um sexuellen Missbrauch von Kindern haben diese Frage aufgeworfen. Der Autor zeigt eine Möglichkeit, wie sich ein Widerspruch zwischen…

Peter Becker: Verderbnis und Entartung. Eine Geschichte der Kriminologie des 19. Jahrhunderts als Diskurs und Praxis

Vandenhoeck und Ruprecht Verlag, Göttingen 2002
ISBN 9783525351727, Gebunden, 416 Seiten, 46,00 EUR
Beckers Geschichte der Kriminologie eröffnet neue Einblicke in die Wechselwirkung von kriminologischer Theorie und juristisch-polizeilicher Praxis im 19. Jahrhundert. Bis weit ins 19. Jahrhundert hinein…

Oliver Franz: Ausgehverbote für Jugendliche (Juvenile Curfew) in den USA. Reform und Gesetzgebung seit dem 19. Jahrhundert

Cover: Oliver Franz. Ausgehverbote für Jugendliche (Juvenile Curfew) in den USA - Reform und Gesetzgebung seit dem 19. Jahrhundert. Nomos Verlag, Baden-Baden, 2000.
Nomos Verlag, Baden-Baden 2000
ISBN 9783789067952, Gebunden, 292 Seiten, 40,39 EUR
Ausgehverbote für Jugendliche werden häufig als Allheilmittel bei der Bekämpfung von Kriminalität und Viktimisierung Jugendlicher propagiert. Erstmalig vor 100 Jahren eingeführt, erlebt dieses ordnungspolitische…

Monika Becker: Kriminalität, Herrschaft und Gesellschaft im Königreich Württemberg. Ein Beitrag zur Historischen Kriminologie unter Berücksichtigung von Normen- und Sozialgeschichte in Württemberg von 1830 bis 1848

Max-Planck-Institut für ausländisches und internat, Freiburg i.Br. 2001
ISBN 9783861130413, Broschiert, 250 Seiten, 21,00 EUR
Kriminologische Forschungsberichte aus dem Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht Freiburg, Band 96. Bei der Auseinandersetzung mit der Frage, ob für die Entwicklung der…

Jens Hoffmann/Cornelia Musolff: Täterprofile bei Gewaltverbrechen. Mythos, Theorie und Praxis des Profilings

Cover: Jens Hoffmann (Hg.) / Cornelia Musolff. Täterprofile bei Gewaltverbrechen - Mythos, Theorie und Praxis des Profilings. Gachnang und Springer Verlag, Bern und Berlin, 2001.
Gachnang und Springer Verlag, Berlin 2001
ISBN 9783540673606, Gebunden, 391 Seiten, 39,95 EUR
Seit dem Kinoerfolg "Das Schweigen der Lämmer" ist in der Populärkultur ein Mythos des Profilers entstanden, der einen allwissenden Schamanen zeichnet. Am Fundort der Leiche entwirft er in nur wenigen…

Wolfgang Stelly/Jürgen Thomas: Einmal Verbrecher, immer Verbrecher?.

Cover: Wolfgang Stelly / Jürgen Thomas (Hg.). Einmal Verbrecher, immer Verbrecher?. Westdeutscher Verlag, Wiesbaden, 2001.
Westdeutscher Verlag, Wiesbaden 2001
ISBN 9783531136653, Kartoniert, 337 Seiten, 29,00 EUR
Ist abweichendes Verhalten die Folge stabiler Persönlichkeitsmerkmale oder resultiert es aus variablen Bedingungen der sozialen Umwelt? Diese alte, aber immer noch aktuelle Kontroverse bildet den Hintergrund…