Stichwort

Jazz

305 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 21
Efeu 13.11.2019 […] Mit ihrem neuen Album "Fly or Die II: bird dogs of paradise" ist der Jazz-Trompeterin Jaimie Branch ein energisch-intensives Manifest des Schmerzes gelungen, schreibt Lars Fleischmann in der taz: "Schmerz, Empörung, Groll, Wildheit, all das übersetzt die Trompeterin wie kaum jemand anderes im zeitgenössischen Jazz derzeit in eine hörbare (Mit-)Erfahrung. So gut sie ihr Instrument im Griff hat, so […] wieder. ... Man hört förmlich, wie Branch anspielt: gegen die eigenen Dämonen, gegen die Geister der Vergangenheit und Gegenwart, gegen die erdrückenden Seiten der USA und auch gegen die Bedingungen im Jazz, gegen Akteure, die Frauen gängeln, häufig nicht ernst nehmen, Playtime verweigern." Auf Bandcamp kann man sich das Album anhören: FLY or DIE II: bird dogs of paradise by jaimie branch Weiteres: Eleonore […] (Pitchfork), die Kino-Doku "Words of Love" über die Liebesbeziehung zwischen Leonhard Cohen und Marianne Ihlen (SZ), ein Konzert des Staatschors Latvija und der Zürcher Sing-Akademie (NZZ), ein Konzert der Jazz Animals (FR), Mac DeMarcos Auftritt in Berlin (Tagesspiegel), neue Popveröffentlichungen, darunter das neue Album von DJ Shadow (SZ), und die Autobiografie "So wie ich" der DDR-Jazzmusikerin Uschi Brüning […]
Efeu 05.11.2019 […] Der Jazz häutet sich derzeit, schreibt Tobi Müller in seinem Rückblick auf das Jazzfest Berlin für die Berliner Zeitung: Jazz wird jünger, experimenteller, politisch sensibler - und kollektiver: "Das waren die besten Momente des Jazzfestes: Wenn die Musik von Begegnungen erzählte und das Genie sich im Sozialen entfalten musste, nicht in der Virtuosität des Einzelnen. Dieser Schwerpunkt auf Kollektive […] Kollektiv, das den oberen Stock der Festspiele installativ bespielte, trägt den Fokus schon im Namen. Die zwei Late Night Labs ließen gleich mehrere Ensembles miteinander reagieren. ... Die Einzelstimme im Jazz ist nicht tot, aber sie beherrscht nicht mehr." Weiteres: Tagesspiegel-Kritiker Fabian Wolff beobachtet ein Comeback der Countrymusik. In der FAZ spricht Elena Witzeck mit Reyhan Şahin alias Lady Bitch […]
Efeu 24.09.2019 […] Ornette Coleman: Vor 60 Jahren, im Jahr 1959, brachten sie alle binnen weniger Monate Epoche machende Alben heraus und verliehen dem Modern Jazz damit von Manhattan aus eine bis heute anhaltende Prägung, erinnert Andrian Kreye in der SZ. In der Gegenwart des Jazz sieht er ganz ähnlich aufregende, wenngleich über die ganze Welt verteilte Vektoren: In Tel Aviv ist das Yonathan Avishai, in Deutschland die […] und Joe Armon-Jones mangels stilistischer Gemeinsamkeiten von den Arbeiten des Malers Jean-Michel Basquiat inspirieren lassen, um über diesen Umweg auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen, der zwischen Jazz, Fusion, Club Grooves und Hip-Hop ein kraftvolles Schlaglicht auf London jetzt in diesem Augenblick wirft." Weiteres: Dass die 90er in Berlin nie zu Ende gegangen und nahtlos in eine nostalgische Sehnsucht […]
Efeu 04.06.2019 […] man sich dem verschrobenen Eigensinn: Die mancherorts zu lesende Bezeichnung "Rumpeljazz" könne man schon gelten lassen, "wenn man Jazz beim Wort nimmt, wie es ursprünglich mal gemeint war: Als Synonym für Speed, also für Tempo, Tumult und anderes Teufelszeug. Aber Jazz ohne jeden Virtuosenstress, die Hochzeitskapelle mag es ganz gern gemächlich und schwelgt in behaglichen Refrains. Bayerisch ist hier […] Üblicherweise machen die Weilheimer Acher-Brüder mit smartem, von ausgetüftelter Electronica unterlegtem Indie-Pop (The Notwist), ebenfalls elektronisch grundierten Jazz-Experimenten (Tied & Tickled Trio) und ähnlichen Klang-Expeditionen von sich reden. Noch relativ neu im Portfolio des stetig wachsenden Weilheimer Musikuniversums ist die Hochzeitskapelle, für die sich Markus und Michael Acher gemeinsam […]