Übersicht

Stichwort "Internationaler Gerichtshof"


3 Bücher von insgesamt 5

Armin von Bogdandy/Ingo Venzke: In wessen Namen?. Internationale Gerichte in Zeiten globalen Regierens

Cover: Armin von Bogdandy / Ingo Venzke. In wessen Namen? - Internationale Gerichte in Zeiten globalen Regierens. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2014.
Suhrkamp Verlag, Berlin 2014
ISBN 9783518296882, Taschenbuch, 383 Seiten, 18,00 EUR
Internationale Gerichte sind zu multifunktionalen Akteuren des globalen Regierens erstarkt. Das überlieferte Verständnis der internationalen Gerichtsbarkeit, welches diese allein als Instrument der Streitbeilegung…

Norbert Frei: Transnationale Vergangenheitspolitik. Der Umgang mit deutschen Kriegsverbrechern in Europa nach dem Zweiten Weltkrieg

Cover: Norbert Frei (Hg.). Transnationale Vergangenheitspolitik - Der Umgang mit deutschen Kriegsverbrechern in Europa nach dem Zweiten Weltkrieg. Wallstein Verlag, Göttingen, 2006.
Wallstein Verlag, Göttingen 2006
ISBN 9783892449409, Gebunden, 656 Seiten, 44,00 EUR
Nach dem Ende der nationalsozialistischen Besatzungsherrschaft in Europa sahen sich die Alliierten und die von Deutschland überfallenen Nationen, aber auch die einstigen deutschen Verbündeten und die…

Patricia Schneider: Internationale Gerichtsbarkeit als Instrument friedlicher Streitbeilegung. Von einer empirisch fundierten Theorie zu einem innovativen Konzept. Diss.

Nomos Verlag, Baden-Baden 2003
ISBN 9783832901844, Kartoniert, 332 Seiten, 48,00 EUR
Das Werk untersucht mit sozialwissenschaftlichen Methoden die Funktion wie den politischen Stellenwert der internationalen Gerichtsbarkeit als Instrument der friedlichen Streitbeilegung. Es arbeitet zunächst…