Stichwort

Algerien

266 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 18
9punkt 11.12.2019 […] Die in Algerien angesetzen Wahlen können die Opposition nicht besänftigen, denn die Kandidaten sind von der Staats-"Mafia" ausgewählt, Debatte ist nicht zugelassen, berichtet Sofian Philip Naceur für die taz: "Einen Hauch von Legitimität verleihen wollte das Wahlamt der Abstimmung mit einer am Freitag im Staatsrundfunk übertragenen TV-Debatte. Doch der Versuch scheiterte auf ganzer Linie. 'Wenn Jo […] Wahldebatte', sagt der Gründer der Initiative 'Munathara', Belabbès Benkredda, gegenüber der taz. Munathara hatte im Herbst im Nachbarland Tunesien mehrere Wahldebatten organisiert. Der TV-Debatte in Algerien warf die Initiative in einer Stellungnahme jedoch vor, internationalen Standards in Sachen Transparenz und Unabhängigkeit nicht gerecht zu werden." Hier veröffentlicht Munathara ein Statement zu den […]
Magazinrundschau 11.04.2019 […] Auf ihren Demonstrationen gegen Algeriens greisen Präsidenten Abdelaziz Bouteflika fragten die Menschen immer wieder "Wer sind die Entscheider?" oder "Wo verstecken sich die Entscheider?". Akram Belkaïd und Lakhdar Benchiba rekapitulieren, wie sich hinter der Fassade der Einheitspartei FLN die Machtverhältnisse in Algier immer wieder verschoben, vom Militär zum Geheimdienst zur Präsidenten-Entourage […] nahestanden, darunter auch solche, die bis Anfang der 2000er Jahre noch kleine Unternehmer waren und mit zahlreichen Infrastrukturaufträgen des Staats reich geworden sind. Mit Öl- und Gasexporten hat Algerien zwischen 2000 und 2015 mehr als eine Billionen US-Dollar an Devisen eingenommen. Diese Rente hielt den auf Korruption basierenden algerischen Kapitalismus am Leben. Niemand symbolisierte den Aufstieg […] ehen festgenommen wurde, war das ein klares Zeichen dafür, dass es mit der Präsidentschaft Bouteflikas zu Ende ging. Mittlerweile dürfen zahlreiche dem Bouteflika-Clan nahestehende Geschäftsleute Algerien nicht mehr verlassen, Privatflugzeuge haben auf den Flughäfen des Landes Startverbot." […]
9punkt 13.04.2019 […] taz-Korrespondent Karim El-Gawhary will sich die Hoffnung auf eine Demokratisierung in Algerien und im Sudan so schnell nicht nehmen lassen, auch wenn die Militärs schon wieder die Proteste von Algier und Khartoum zu kooptieren drohen: "Anders als die ägyptischen Militärs haben die 'Übergangsherrscher' in Algerien und im Sudan einen großen Nachteil: Die Demonstranten beider Länder kennen das ägyptische […] einst Mubarak in Ägypten. Aber weder in Algier noch in Khartum sind heute wie einst in Kairo die naiven Sprüche vom Militär und dem Volk, die an einem Strang ziehen, zu hören. Die Demonstrationen in Algerien gehen weiter. Was im Sudan passiert, bleibt abzuwarten. Sicher ist: Die Sudanesen haben einige Erfahrungen mit Militärputschen in ihrer modernen Geschichte gesammelt. In beiden Ländern dürfte die […]
9punkt 29.03.2019 […] demokratische Öffnung, die die Islamisten ausnutzten. Danach kam das Militär und übernahm die Kontrolle über alles. Was also der Rest der arabischen Welt seit 2011 lebt, sehen wir in Algerien seit 1988, 1990. Deshalb folgte Algerien der Welle nicht, denn nach 1990 hatten wir einen sehr schmerzhaften Bürgerkrieg und bleiben auf uns gestellt, in der Isolation." […] zu bekannten konservativen Milliardären wie den Koch-Brüdern (die bei der Finanzierung der Tea Party Movement halfen) und der Familie von Trumps Bildungsministerin haben." Heute wird die Jugend in Algerien wieder auf die Straße gehen. Libération bringt eine Reihe von Interviews mit algerischen Künstlern zur Lage und ihren Hoffnungen. Der Karikaturist Ali Dilem sagt: "Lasst uns ein für allemal diese […] Revolution, die Väter der Nation und so weiter. Dass ein so reiches und so junges Land sich immer wieder auf den letzten Plätzen der internationalen Rankings widerfindet ist nicht zu akzeptieren!" Was in Algerien geschieht, ist nicht ein "arabischer Frühling", denn den hatten die Algerier schon 1988, sagt Kamel Daoud im Gespräch mit Rachel Donadio in The Atlantic: "1988 gingen Tausende junger Algerier auf […]