Stichwort-Übersicht

11. September

Insgesamt 534 Einträge in 3 Kategorien

3 Bücher von insgesamt 154

Sandra Kostner (Hg.) / Elham Manea (Hg.): Lehren aus 9/11. Zum Umgang des Westens mit Islamismus

Cover
Ibidem Verlag, Stuttgart 2021
ISBN 9783838215839, Kartoniert, 414 Seiten, 22.00 EUR
[…] Die Terroranschläge am 11. September 2001 erschütterten die im Westen weit verbreitete Vorstellung, Islamismus stelle allenfalls eine Bedrohung für die muslimische Welt dar.…

Ellis Avery: Die Tage des Rauchs. 11.-21. September 2001

Cover
Lilienfeld Verlag, Düsseldorf 2021
ISBN 9783940357892, Gebunden, 152 Seiten, 18.00 EUR
[…] Aus dem Amerikanischen von Alex Stern. Das, was es nicht ist, ist das Besondere an diesem Buch: Es ist keine große Reportage, keine detaillierte Analyse, keine politische Denkschrift…

Baptiste Bouthier / Heloise Chochois: 9/11. Ein Tag, der die Welt veränderte

Cover
Knesebeck Verlag, München 2021
ISBN 9783957285478, Gebunden, 144 Seiten, 24.00 EUR
[…] Aus dem Französischen von Ingrid Ickler. Der 11. September 2001: Was als ganz normaler Dienstag begann, sollte einer der erschütterndsten und folgenreichsten Tage der jüngeren…
mehr Bücher


3 Presseschau-Absätze von insgesamt 379

9punkt 11.09.2021 […] nach dem Anschlag eine Rede gehalten, in der er vor der Islamophobie warnte. Er sagte, es sei unamerikanisch, seine Wut jetzt an x-beliebigen Muslimen auszulassen. Das erste, was Bush nach dem 11. September tat: Er zog seine Schuhe aus und besuchte eine Moschee. Das fand ich damals doof und naiv. Heute nicht mehr." Der afghanische Autor Taqi Akhlaqi, selbst im Exil in Delhi festsitzend, sucht nach […] kulturellen und historischen Bedingungen und Schwierigkeiten zu verstehen." Weitere Artikel: Jan Pfaff erzählt in der taz von seiner Suche nach Angehörigen der Menschen, die den Anschlägen vom 11. September zum Opfer fielen. "Die Welt lässt mehr Möglichkeiten zu, als Wirklichkeit werden können": Einfach großartig findet Alexander Kluge im Gespräch mit der taz diesen Satz von Niklas Luhmann. "In diesem […]
9punkt 09.09.2021 […] der Regierung zeichnet sich auch deutlich der pakistanische Einfluss auf die Taliban ab, so Ruttig. Auf der "Glauben & Zweifeln"-Seite der Zeit fragen zwei Artikel, wie es um den Islam nach dem 11. September steht. Beide Artikel sind streng mit dem Islam. Der Völkerrechtler Ebrahim Afsah beklagt eine "eine dreistufige Geschichtsklitterung", mit der sich gerade Regimes muslimischer Länder, die mit dem […] ler Gewalt' des Westens gedeutet - und so Gegengewalt legitimiert." Die Ethnologin Susanne Schröter besteht darauf, dass der Dschihadismus sehr wohl "mit dem Islam zu tun" hat. Attentäter des 11. September wie Mohammed Atta waren religiös hochgebildet, legt sie dar. "Die Mitglieder der Hamburger Zelle waren allesamt fromm, kamen teilweise aus streng religiösen Familien und waren in Deutschland in […] politische Momente relevant bleiben für das Verständnis des militanten Dschihadismus, ist er ein religiöses Phänomen." Mit dem "Krieg gegen den Terror" bricht ausgerechnet der Westen seit dem 11. September vielfach das Völkerrecht, schreibt der New Yorker Anwalt Josef Alkatout in der taz: "Letztlich empfinden die knapp zwei Milliarden Muslime die großflächig ausgeführten Angriffe bewaffneter Drohnen […]
mehr Presseschau-Absätze