Perlentaucher-Autor

Hazel Rosenstrauch

Hazel Rosenstrauch, geboren am 13. Mai 1945 in London, ist eine englisch-österreichische Kulturwissenschaftlerin, Schriftstellerin und Journalistin. Nach der Rückkehr ihrer österreichischen, jüdischen und kommunistischen Eltern aus dem englischen Exil Studium der Germanistik, Philosophie und Soziologie an der Freien Universität in Berlin sowie der empirischen Kulturwissenschaft an der Universität Tübingen.  Von 1982 bis 1987 arbeitete sie als Assistentin am Soziologischen Institut der Freien Universität Berlin. 1989 war sie Redakteurin der Kulturzeitschrift Wiener Tagebuch und von 1992 bis 1994 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sozioökonomie der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. Seit 1967 ist Rosenstrauch auch als freie Journalistin und Schriftstellerin tätig.  hematische Schwerpunkte ihrer publizistischen Arbeit bilden die Beziehungen zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit, das jüdisch-deutsche Verhältnis und kulturelle Umbrüche um 1800. Hazel Rosenstrauch hat einen Sohn und lebt in Berlin.

1 Artikel

Teilen, nicht herrschen

Essay vom 08.08.2016 08.08.2016. Arno ist ein Büchermensch, mein Sohn programmiert. Da ist zum Beispiel von "Migrations-Werkzeugen" die Rede. Kontext, Methoden und Services sind wichtige Vokabeln, manchmal ähnlich oder ganz anders verwendet, als ich das kenne. In diesem Bruch ist eine Kontinuität. Von Hazel Rosenstrauch