Redaktionsblog - Im Ententeich

Stolz und froh

Von Anja Seeliger
14.01.2015. ... gibt der Perlentaucher bekannt, dass er ab heute ein "responsives Design" hat und auch auf Smartphones wesentlich komfortabler zu lesen ist.
Liebe Leser,

stolz und froh geben wir bekannt, dass der Perlentaucher ab heute ein "responsives" Design hat, das sich automatisch den Bildschirmgrößen mobiler Geräte anpasst. Anders gesagt: Man kann uns jetzt hervorragend auch auf seinem Handy lesen. Wie eine Ziehharmonika passt sich unser Layout unterhalb einer Bildschirmbreite von 768 Pixel (Tablet aufrecht) den verschiedenen Bildschirmen an. Sowohl auf Handys als auch auf Tablets lässt sich der Perlentaucher somit komfortabel lesen! Wir freuen uns auch deshalb, weil der Perlentaucher inzwischen, je nach Tageszeit, zu 15 bis 20 Prozent auf mobilen Geräten gelesen wird. Die Subdomain mobil.perlentaucher.de, auf der es ein rudimentäres Perlentaucher-Layout gab, schaffen wir ab.

Wir haben das neue Format auf allen Geräten geprüft, die wir zur Verfügung hatten und es hat überall gepasst. Falls es doch ein Problem gibt, beschreiben Sie es bitte in den Kommentaren zu diesem Blogeintrag.

Unser Screenshot zeigt (etwas verkleinert) den Beginn unserer Debattenrundschau 9punkt auf Handybreite.

Anja Seeliger