Eine Reihe von Filmleuten, darunter Catherine Deneuve und Chantal Akerman wendet sich in Liberation gegen das französische Gesetzesprojekt, das unter dem Namen "Création et Internet" läuft und Internetsperren für Nutzer vorsieht, die beim Herunterladen von Filmen oder Musik erwischt wurden: "Dieses - demagogische, technisch unanwendbare, bloß repressive - Gesetz ist eine verpasste Chance... Es stellt einen letzten und vergeblichen Versuch dar, die Piraterie durch Sanktionen zu beseitigen, und macht sich keine Gedanken um legale, kostengünstige und internetgemäße Downloadmöglichkeiten."

In der Süddeutschen vom Samstag hatte der Musiker John Mellencamp eine ähnliche Auffassung vertreten.