Wolfgang Gersch

Wolfgang Gersch, geboren 1935 in Neurode/Schlesien, studierte Dramaturgie an der Filmhochschule Babelsberg, dann Theaterwissenschaft an der Humboldt-Universität. Ab 1969 war er Filmhistoriker am Institut für Filmwissenschaft, 1990 Abteilungsleiter (Film) im Kulturministerium der DDR-Regierung de Maiziere, 1990-2000 Mitarbeiter im Filmreferat des Bundes, beim Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. Gersch lebt in Berlin-Pankow.

Wolfgang Gersch: Szenen eines Landes. Die DDR und ihre Filme

Cover: Wolfgang Gersch. Szenen eines Landes - Die DDR und ihre Filme. Aufbau Verlag, Berlin, 2006.
Aufbau Verlag, Berlin 2006
Wie auch die Künstler anderer Sparten bewegten sich die Filmschaffenden der DDR auf dem Grat zwischen Propaganda und mal mehr, mal weniger verhohlen geäußerter Kritik am System. Und wo sollte dies deutlicher…