Tony Hillerman

Tony Hillerman wurde 1925 als Sohn eines Farmers in Oklahoma geboren und besuchte acht Jahre lang als Tagesschüler ein Internat für Indianer. Neben seinen Tätigkeiten als Journalist und Dozent an der University of New Mexico begann er Ende der sechziger Jahre Kriminalromane zu schreiben. Für seine Ethnothriller um die Navajo-Cops Jim Chee und Joe Leaphorn erhielt er von der Vereinigung der amerikanischen Krimi-Autoren den Edgar Allan Poe Award und den Grandmaster Award. Der sechsfache Vater lebt mit seiner Frau in Albuquerque, New Mexico.

Tony Hillerman: Das goldene Kalb. Roman

Cover: Tony Hillerman. Das goldene Kalb - Roman. Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg, 2003.
Rowohlt Verlag, Reinbek 2003
Aus dem Amerikanischen von Fried Eickhoff. Für Lieutenant Leaphorn beginnt der Fall mit der Leiche eines Mannes, der die Karten zu einer verschollenen Goldmine bei sich trug. Doch die gehörten einem Mann,…