Tom Segev

Tom Segev, 1945 als Sohn deutscher Einwanderer in Jerusalem geboren, gehört als Kolumnist der liberalen Tageszeitung "Haaretz" zu den herausragenden Publizisten Israels. Seit seinem Buch "Die siebte Million", in dem er den Umgang der Israelis mit dem Holocaust und seinen überlebenden Opfern analysiert, gilt Segev als bekanntester Vertreter einer "neuen Geschichtsschreibung" in Israel.

Tom Segev: Simon Wiesenthal

Cover
Siedler Verlag, München 2010
ISBN 9783886808588, Gebunden, 574 Seiten, 29.95 EUR
Aus dem Hebräischen von Markus Lemke. Vom Tag seiner Befreiung aus dem Konzentrationslager Mauthausen an machte Simon Wiesenthal es sich zur Lebensaufgabe, NS-Verbrecher aufzuspüren und vor Gericht zu…

Tom Segev: Die ersten Israelis

Cover
Siedler Verlag, Berlin 2008
ISBN 9783886808892, Gebunden, 414 Seiten, 24.95 EUR
Die Staatsgründung Israels im Mai 1948 war eines der wichtigsten und folgenreichsten Ereignisse der letzten hundert Jahre. Tom Segev schildert nicht nur die dramatischen Bedingungen, unter denen Israel…

Tom Segev: 1967 - Israels zweite Geburt

Cover
Siedler Verlag, München 2007
ISBN 9783886807673, Gebunden, 796 Seiten, 28.00 EUR
Tom Segev schildert Ursachen, Verlauf und Auswirkungen des Sechstagekriegs, den Israel im Juni 1967 mit seinen arabischen Nachbarstaaten führte. Spannend und kenntnisreich zeigt er, wie dieser Krieg…

Tom Segev: Es war einmal ein Palästina

Cover
Siedler Verlag, München 2005
ISBN 9783886808052, Gebunden, 670 Seiten, 28.00 EUR
Brandherd Palästina: Der Konflikt zwischen Arabern und Juden um die Herrschaft im Heiligen Land ist seit Jahrzehnten ungelöst. Tom Segev, Historiker und Journalist von internationalem Rang, zeigt, wie…

Tom Segev: Elvis in Jerusalem

Cover
Siedler Verlag, Berlin 2003
ISBN 9783886807666, Gebunden, 170 Seiten, 18.00 EUR
Aus dem Hebräischen von Antje Clara Naujoks. In seinen Werken zur Geschichte Israels hat Tom Segev immer wieder fest verwurzelte Ansichten zu entscheidenden Momenten in der israelischen Vergangenheit…