Thorbergur Thordarson

Thorbergur Thordarson wurde 1888 auf Hali, Island geboren. Er war Koch auf einem Schiff, Philosoph, Sozialist, Esperantist. Sein umfassendes Werk beinhaltet Romane, Gedichtbände und Lehrbücher für Esperanto. Thordarson ist der Begründer der isländischen Moderne und hat bis heute großen Einfluss auf Islands Schriftsteller. Er starb 1974 in Reykjavik. Ihm ist ein Museum in Form eines Bücherregals gewidmet, es befindet sich in Hali auf Island.

Thorbergur Thordarson: Islands Adel. Roman

Cover: Thorbergur Thordarson. Islands Adel - Roman. S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main, 2011.
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2011
Aus dem Isländischen von Kristof Magnusson. 1912 Nordisland: Thorbergur ist eigentlich Dichter. Aber von Gedichten kann man nicht leben. Also schuftet er in einer stinkenden Heringsfabrik. Ist der Gestank…