Thomas Metscher

Thomas Metscher, geboren 1934, studierte Anglistik, Germanistik und Philosophie in Berlin, Bristol und Heidelberg. 1966 promovierte er über Sean O'Casey. 1961-71 lehrte er deutsche Literatur an der Universität Belfast, von 1971-98 als Professor für Literaturwissenschaft und Ästhetik an der Universität Bremen. Seit 1998 ist er im Ruhestand.

Thomas Metscher: Welttheater und Geschichtsprozess. Zu Goethes Faust

Peter Lang Verlag, Frankfurt am Main 2004
Im Mittelpunkt der in diesem Band gesammelten Arbeiten stehen zwei verbundene Fragen: die nach der Darstellung geschichtlicher Prozesse in Goethes "Faust" und die nach der besonderen Theaterform, in der…