Theodor Michael

Theodor Michael wurde 1925 in Berlin als viertes Kind des Kolonialmigranten Theophilius Wonja Michael aus Kamerun und seiner deutschen Frau Martha geboren und wuchs nach dem Tod seiner Eltern Pflegeeltern auf. Michael durfte nach der Volksschule aufgrund seiner Hautfarbe keine weitere Ausbildung machen und schlug sich als Page, Portier und Komparse durch, bis er 1943 in einem Arbeitslager interniert wurde. Nach dem Krieg arbeitete er als Dolmetscher und Schauspieler, studierte Volkswirtschaft und entwickelte sich zu einem anerkannten Afrika-Spezialisten. Als solcher wurde er schließlich vom BND angeworben.

Theodor Michael: Deutsch sein und schwarz dazu. Erinnerungen eines Afro-Deutschen

Cover: Theodor Michael. Deutsch sein und schwarz dazu - Erinnerungen eines Afro-Deutschen. dtv, München, 2013.
dtv, München 2013
Sein Vater kam vor dem Ersten Weltkrieg aus Kamerun, damals deutsches Schutzgebiet", nach Deutschland und wurde wie andere Kolonialmigranten freundlich aufgenommen. Er heiratete eine Deutsche und gründete…