Sigitas Parulskis

Sigitas Parulskis, geboren 1965 in Obeliai, Litauen. 1991 erschien sein erster Gedichtband, für den er mit dem "Zigmas-Gele-Preis" für das beste Debüt des Jahres ausgezeichnet wurde. Sein erster Roman Drei Sekunden Himmel, in dem er die Erfahrungen während seiner Stationierung bei den Luftlandetruppen der sowjetischen Armee in den 80er Jahren verarbeitet, erschien 2002 und wurde vom litauischen Schriftstellerverband zum besten Buch des Jahres gekürt. Im Jahr 2004 erhielt er für sein bisheriges Werk den litauischen Staatspreis für Literatur. Seine Werke werden in elf Sprachen übersetzt. "Drei Sekunden Himmel" wird derzeit verfilmt. Sigitas Parulskis lebt in Vilnius.

Sigitas Parulskis: Drei Sekunden Himmel. Roman

Cover: Sigitas Parulskis. Drei Sekunden Himmel - Roman. Claassen Verlag, Berlin, 2009.
Claassen Verlag, Berlin 2009
Aus dem Litauischen von Claudia Sinnig. Am Ostseestrand sitzt, den Blick aufs Meer gerichtet, der 40jährige Robertas. Am äußersten Rand des untergegangenen Sowjetreichs, in den riesigen Dünen der kurischen…