Buchautor

Siegfried Lokatis

Siegfried Lokatis, geboren 1956, studierte Geschichte, Archäologie und Philosophie in Bochum und Pisa. Er ist Mitarbeiter am Zentrum für Zeithistorische Forschung (ZZF) Potsdam.
5 Bücher

Siegfried Lokatis: Verantwortliche Redaktion. Zensurwerkstätten der DDR

Cover
Dr. Ernst Hauswedell und Co. Verlag, Stuttgart 2019
ISBN 9783776213195, Kartoniert, 576 Seiten, 78.00 EUR
Der Versuch, ein "Wörterbuch des Zensors" zu schreiben, würde auf beträchtliche Schwierigkeiten stoßen. Manche Termini waren nur in bestimmten Verlagen gebräuchlich oder der Mode unterworfen. Allein der…

Sophie Kräußlich / Freya Leinemann / Siegfried Lokatis: Luchterhand im Dritten Reich. Verlagsgeschichte im Prozess

Cover
Dr. Ernst Hauswedell und Co. Verlag, Stuttgart 2018
ISBN 9783776213188, Broschiert, 225 Seiten, 34.90 EUR
Stand am Anfang der Geschichte des Luchterhand Verlags, dessen literarisches Programm mit so prominenten Autoren wie Günter Grass, Ernst Jandl oder Alexander Solschenizyn, Georg Lukács oder Herbert Marcuse…

Simone Barck / Siegfried Lokatis: Zensurspiele. Heimliche Literaturgeschichten aus der DDR

Cover
Mitteldeutscher Verlag, Halle 2008
ISBN 9783898125390, Gebunden, 296 Seiten, 20.00 EUR
Endlich sind sie in einem Sammelband verfügbar: die beliebten Kolumnen, die unter dem Titel "Zensurspiele" in der "Berliner Zeitung" auf amüsant-pointierte Weise Wissenswertes und Kurioses aus dem Archivalltag…

Simone Barck / Siegfried Lokatis: Fenster zur Welt. Die Geschichte des DDR-Verlages Volk und Welt.

Cover
Ch. Links Verlag, Berlin 2004
ISBN 9783861533009, Kartoniert, 440 Seiten, 19.90 EUR
Ausstellung "Europa im Kopf. Der Verlag Volk und Welt in der DDR" im Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR, Eisenhüttenstadt Oktober 2003. In der hermetisch abgeschlossenen DDR, die kulturelle Erfahrungen…

Simone Barck / Martina Langermann / Siegfried Lokatis (Hg.): Zwischen 'Mosaik' und 'Einheit'. Zeitschriften in der DDR

Ch. Links Verlag, Berlin 1999
ISBN 9783861531913, Broschiert, 751 Seiten, 24.54 EUR
Streifzüge durch eine versunkene Medienlandschaft - die Zeitschriften in der DDR zwischen Propaganda und Unterhaltung.