Robert Schmid

Robert Schmid, geboren 1965, hat Publizistik und Ethnologie studiert. Er unternahm jahrelange Forschungs- und Studienreisen in Amazonien und Neuguinea sowie Expeditionen und Reisen in die entlegensten Gebiete Asiens, um die letzten Rückzugspopulationen zu finden. Die Stämme Asiens prägten nicht nur seine Publikationen, sondern auch sein persönliches Leben als Nomade der Neuzeit. Zahlreiche Publikationen, u. a. Menschen am Dach der Welt, Tränen im Wind - Von der Einfalt abendländischen Denkens und der inneren Harmonie außereuropäischer Völker, Tibet - Vom Mythos zur Unendlichkeit, Die letzten Waldmenschen - Die Baumhausbewohner Neuguineas und Mythos der Südsee.

Robert Schmid/Fritz Trupp: Asien - Stämme, Kultur, Rituale.

Cover: Robert Schmid / Fritz Trupp. Asien - Stämme, Kultur, Rituale. Christian Brandstätter Verlag, Wien, 2003.
Christian Brandstätter Verlag, Wien 2003
Mit ca. 300 Farb-Abbildungen. Von arabischen Beduinen bis zu den Nomaden der Tundra: Das Leben der vergessenen Stämme Asiens kann nur verständlich werden, wenn wir uns auf das Abenteuer einlassen, die…