Raul Zibechi

Raul Zibechi, geboren 1952 in Montevideo, flüchtete nach dem Militärputsch in Uruguay nach Argentinien und ging 1976 für zehn Jahre ins europäische Exil. Er arbeitet als Journalist und ist Autor zahlreicher Bücher. Sein spezielles Interesse gilt der Erforschung, Begleitung und Unterstützung der sozialen Bewegungen Lateinamerikas.

Raul Zibechi: Territorien des Widerstands. Eine politische Kartografie der urbanen Peripherien Lateinamerikas

Cover: Raul Zibechi. Territorien des Widerstands - Eine politische Kartografie der urbanen Peripherien Lateinamerikas. Assoziation A Verlag, Berlin - Hamburg, 2011.
Assoziation A Verlag, Berlin 2011
Aus dem Spanischen von Kirsten Achtelik und Huberta von Wangenheim. In den riesigen Armenvierteln lateinamerikanischer Megalopolen haben sich in den vergangen zwanzig Jahren Territorien des Widerstands…