Pierre Louys

Pierre Louys (1870-1925) wuchs als Sohn einflussreicher Eltern in Paris auf. Er befreundete sich mit den kreativen Größen seiner Zeit, unter anderen mit Gide, Valery und Debussy, Oscar Wilde widmete ihm gar seine "Salome". Als ihn auf dem Gipfel seines Ruhms ein Augenleiden heimsuchte, zog er sich zurück und starb als vereinsamter Mann. Er gilt heute neben de Sade, Verlaine, Mirabeau oder Colette als Meister der erotischen Literatur Frankreichs.

Pierre Louys: Dieses obskure Objekt der Begierde. Aphrodite. Zwei Romane

Cover: Pierre Louys. Dieses obskure Objekt der Begierde. Aphrodite - Zwei Romane. Manesse Verlag, Zürich, 2002.
Manesse Verlag, Zürich 2002
Aus dem Französischen übersetzt und mit einem Nachwort von Vincenzo Orlando. Kein Thema hat Pierre Louys mehr interessiert als das ungeklärte Verhältnis zwischen den Geschlechtern, und nichts sezierte…