Philipp Scheidemann

Philipp Scheidemann, geboren 1865 in Kassel, war erster Ministerpräsident der Weimarer Republik 1919. Zunächst noch im Parteivorstand der SPD, war Scheidemann von 1920-1925 als Oberbürgermeister in Kassel tätig. 1933 emigrierte er zunächst nach Frankreich, dann in die USA und Dänemark. Er starb am 29.11.1939 in Kopenhagen.

Philipp Scheidemann: Das historische Versagen der SPD. Schriften aus dem Exil

Cover: Philipp Scheidemann. Das historische Versagen der SPD - Schriften aus dem Exil. zu Klampen Verlag, Springe, 2002.
zu Klampen Verlag, Lüneburg 2002
Mit einer Einleitung von Claus-Dieter Krohn. Herausgegeben von Frank R. Reitzle. Scheidemanns brisante Schriften aus dem Exil sind bisher nicht der Öffentlichkeit zugänglich gewesen. In seinen politisch…