Paul Noack

Paul Noack wurde 1925 in Hagen/Westfalen geboren. Er studierte Germanistik, Romanistik und Neueren Geschichte in Freiburg/br., Genf und Paris. 1954 bis 1958 Politischer Redakteur bei der FAZ, 1958 bis 1968 stellvertretender Chefredakteur des "Münchner Merkur". Seit 1968 Professor an der Pädagogischen Hochschule der Universität München. Seit 1982 Professor für Politische Wissenschaften am Geschwister-Scholl-Institut der Universität München. Zahlreiche Veröffentlichungen, u.a. "Carl Schmitt. Eine Biografie" (1996) und "Ernst Jünger. Eine Biografie" (1998).

Paul Noack: Elisabeth Christine und Friedrich der Große. Ein Frauenleben in Preußen

Cover: Paul Noack. Elisabeth Christine und Friedrich der Große - Ein Frauenleben in Preußen. Klett-Cotta Verlag, Suttgart, 2001.
Klett-Cotta Verlag, Stuttgart 2001
Als am 12. Juni 1733 die Ehe Friedrichs II. von Preußen und Elisabeth Christines (1715?1787), einer geborenen Prinzessin von Braunschweig-Bevern, in Dahlum, einem Lustschloß nach Versailler Vorbild, vollzogen…