Paul M. Neurath

Paul Martin Neurath, 1911 in Wien als Sohn des Wissenschaftstheoretikers Otto Neurath geboren, studierte Rechtswissenschaften und promovierte 1937. Nach seiner Emigration studierte er an der Columbia University in New York Soziologie und Statistik und promovierte 1951 zum Dr. phil.. Er war Forschungsassistent bei Paul F. Lazarsfeld und bis zu seiner Emeritierung Professor für Soziologie am New Yorker Queens College. Neurath ist zudem Gründer des Lazarsfeld-Archivs in Wien, das er bis zu seinem Tod 2001 leitete.

Paul M. Neurath: Die Gesellschaft des Terrors. Innenansichten der Konzentrationslager Dachau und Buchenwald

Cover: Paul M. Neurath. Die Gesellschaft des Terrors - Innenansichten der Konzentrationslager Dachau und Buchenwald. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2004.
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2004
Aus dem Englischen von Hella Beister. Herausgegeben von Christian Fleck und Nico Stehr. Paul Neurath war vom 1. April 1938 bis zum 27. Mai 1939 in den KZs Dachau und Buchenwald als jüdischer politischer…