Paolo Virno

Paolo Virno, italienischer Philosoph, geboren 1952 in Neapel, lebt in Rom. Er studierte Philosphie in Rom, wo er über den Begriff der Arbeit und die Theorie des Bewusstseins bei Adorno promovierte. In den siebziger Jahren gehörte er zu linksradikalen Kreisen, wurde im Prozess gegen die Gruppe Autonomia operaia angeklagt und verbrachte drei Jahre im Gefängnis. Heute ist er Professor an der Universität von Kalabrien undleht über semiologische und politische Fragen der Philosophie.

Paolo Virno: Grammatik der Multitude. Untersuchungen zu gegenwärtigen Lebensformen

Cover: Paolo Virno. Grammatik der Multitude - Untersuchungen zu gegenwärtigen Lebensformen. ID Verlag, Berlin, 2005.
ID Verlag, Berlin 2005
Aus dem Italienischen von Thomas Atzert. Mit einem Nachwort von Jost Müller. Ausgangspunkt Paolo Virnos ist die These, dass der Begriff der "Multitude", im Gegensatz zum derzeit etablierten Begriff "Volk",…