Nikolaus Lenau

Nikolaus Lenau (eigentlich: Nikolaus Franz Niembsch, ab 1820 Edler von Strehlenau), geboren 1802 in Csatad (heute: Lenauheim) bei Temesvar. Nach Jugendjahren in Ungarn studierte Lenau 1822-1832 Jurisprudenz, Philosophie, Landwirtschaft und Medizin in Wien, Ungarisch-Altenburg, später in Heidelberg, brachte seine Doktorarbeit aber nicht zum Abschluss und lebte als freier Schriftsteller von einer bescheidenen Erbschaft. Von 1832 bis zu seinem geistigen Zusammenbruch 1844 führte er ein unruhiges Pendelleben zwischen Wien und der Wahlheimat Schwaben; mehrere Verlobungen brach er ab. Fast sechs Jahre dämmerte er bis zu seinem Tode 1850 in einer Irrenanstalt dahin.

Nikolaus Lenau: Liebesgedichte.

Cover: Nikolaus Lenau. Liebesgedichte. Insel Verlag, Berlin, 2002.
Insel Verlag, Frankfurt 2002
Ausgewählt und herausgegeben von Wilfrid Lutz.