Melanie Morisse-Schilbach

Melanie Morisse-Schilbach, 1968 in Bremen geboren, machte zunächst eine Ausbildung zur Bankangestellten und studierte im Anschluss Politikwissenschaften, Jura und Publizistik an der Johannes Gutenberg Universität Mainz. An der Sorbonne in Paris absolvierte sie den Graduiertenstudiengang "Internationale Beziehungen". Heute lehrt sie am Institut für Politikwissenschaften an der TU Dresden. Sie ist verheiratet und hat ein Kind.

Melanie Morisse-Schilbach/Anke Peine: Demokratische Außenpolitik und Geheimdienste. Aspekte eines Widerspruchs in Deutschland, Großbritannien, Israel, USA und Frankreich im Vergleich

Cover: Melanie Morisse-Schilbach (Hg.) / Anke Peine (Hg.). Demokratische Außenpolitik und Geheimdienste - Aspekte eines Widerspruchs in Deutschland, Großbritannien, Israel, USA und Frankreich im Vergleich. Dr. Köster Verlag, Berlin, 2009.
Dr. Köster Verlag, Berlin 2009
Geheimdienste sind für Demokratien ein problematischer Akteur. Einerseits notwendig, weil sie Regierungen in einer von Unsicherheit geprägten Welt wichtige Informationen liefern, um außenpolitische Entscheidungen…