Buchautor

Marmaduke Pickthall

Marmaduke William Pickthall, geboren 1875 als Pfarrerssohn in London, war Zeit seines Lebens ein Wanderer zwischen den Welten. Der Orient hatte es ihm so angetan, dass er 1917 zum Islam konvertierte und fortan in zahlreichen Zeitungsartikeln und Vorträgen um ein besseres Verständnis seines Glaubens warb. Als erster englischsprachiger Koranübersetzer und Vertreter eines modernen, aufgeklärten und toleranten Islam, ist sein Name zumindest unter englischsprachigen Muslimen heute noch bekannt. Sein umfangreiches literarisches Werk - einst hochgelobt von Autoren wie H. G. Wells und D. H. Lawrence - ist hingegen weitgehend in Vergessenheit geraten. Neben Die Taube auf der Moschee publizierte er vierzehn Romane, drei Bände mit Erzählungen und etliche Essays. Pickthall starb 1936 in Cornwall.
1 Buch

Marmaduke Pickthall: Die Taube auf der Moschee. Unterwegs im Orient

Cover
Steidl Verlag, Göttingen 2021
ISBN 9783958299351, Gebunden, 240 Seiten, 22.00 EUR
Aus dem Englischen von Alexander Pechmann. Als Marmaduke Pickthall im Frühjahr 1896 aus dem Nahen Osten nach London zurückkehrte, litt er zwar noch immer an den Nachwirkungen einer schweren Typhuserkrankung,…