Marianne Koos

Marianne Koos ist Assistentin am Kunsthistorischen Institut der Universität Basel. Sie hat Kunstgeschichte und Philosophie an der Universität Wien (Mag. phil. 1995/96) studiert. 2000/01 Promotion an der Goethe-Universität, Frankfurt/Main mit einer Arbeit über "Bildnisse des Begehrens. Das lyrische Männerporträt in der venezianischen Malerei des frühen 16. Jahrhunderts". Mehrere Jahre Forschungsaufenthalt an den Kunsthistorischen Instituten in Florenz, Rom, Venedig und London als Magistrandin, Doktorandin und Postdoktorandin u.a. des Frankfurter Graduiertenkollegs "Psychische Energien bildender Kunst" (DFG) und des Centro Tedesco di Studi Veneziani, Venedig.

Marianne Koos: Bildnisse des Begehrens. Das lyrische Männerporträt in der venezianischen Malerei des frühen 16. Jahrhunderts - Giorgione, Tizian und ihr Umkreis. Dissertation

Cover: Marianne Koos. Bildnisse des Begehrens - Das lyrische Männerporträt in der venezianischen Malerei des frühen 16. Jahrhunderts - Giorgione, Tizian und ihr Umkreis. Dissertation. Gebr. Mann Verlag, Berlin, 2007.
Gebr. Mann Verlag, Berlin 2007
Das Innere einer Person, auch den Geist und die Seele, mores animumque darzustellen, gehörte zu den ersten und wichtigsten Zielen frühneuzeitlicher Malerei. Dieses Bestreben zog in manchen individuellen…