Maria Rybakova

Maria Rybakova, 1973 in Moskau geboren, ist die Enkelin des Schriftstellers Anatolij Rybakov. Mit siebzehn Jahren begann sie, an der Moskauer Staatsuniversität Altphilologie zu studieren. Mit zwanzig ging sie nach Deutschland, um das Studium fortzusetzen, und lebte einige Jahre in Berlin. Zur Zeit promoviert sie in den USA an der Yale University. "Die Reise der Anna Grom" (2001), ist ihr erster Roman.

Maria Rybakova: Die Reise der Anna Grom. Eine Liebesgeschichte

Rowohlt Berlin Verlag, Berlin 2001
Aus dem Russischen von Dorothea Trottenberg. "Du lebst - ich bin tot." Anna Grom, eine junge Russin, die nach Berlin ging, um ihr Glück zu finden, hat ihre letzte Reise angetreten: Vierzig Tage bleiben…