Marcel Marien

Marcel Mariën wurde 1920 in Antwerpen geboren. Als Kind einer armen Familie verließ er früh die Schule und begann eine Fotografenausbildung. 1937 sah er in einer Ausstellung Gemälde von René Magritte, woraufhin er beschloss, Künstler zu werden und nach Brüssel zu gehen. Mariën entwickelte seine surrealistische Kunst in verschiedenen Medien: Kunst, Fotografie, Dichtung, Film. Außerdem schrieb er die erste Magritte-Monografie. Er starb 1993 in Brüssel.

Marcel Marien: Das Massengrab. Humoresken

Cover: Marcel Marien. Das Massengrab - Humoresken. Karin Kramer Verlag, Berlin, 2012.
Karin Kramer Verlag, Berlin 2012
Herausgegeben und aus dem Französischen übersetzt von Heribert Becker. Über die Brüsseler Surrealistengruppe weiß man hierzulande beklagenswert wenig. Jeder kennt René Magritte, einen ihrer Exponenten…