Kirsten Peters

Kirsten Peters studierte an der Ruhr-Universität Bochum Germanistik und Neuere Geschichte. Derzeit arbeitet sie an einer Quellenedition zum Thema "Kindsmord".

Kirsten Peters: Der Kindsmord als schöne Kunst betrachtet. Eine motivgeschichtliche Untersuchung der Literatur des 18. Jahrhunderts

Königshausen und Neumann Verlag, Würzburg 2001
Der "Kindsmord" war ein bevorzugtes Sujet der Literatur des "Sturm und Drang". Bisher wurde von der Literaturwissenschaft davon ausgegangen, dass es der Adelskritik diente, insofern das Verbrechen als…