Buchautor

Karl Ristikivi

Karl Ristikivi, geboren 1912 in Uue-Varbla, Livland, gestorben 1977 in Stockholm, studierte Geografie an der Universität in Tartu. Nebenbei schrieb er Geschichten und Erzählungen, die in estnischen Zeitungen veröffentlicht wurden. Bekannt wurde er durch seine Kinderbücher und Familienromane, die als "Tallinner Trilogie" zusammengefasst werden können. Während der zweiten sowjetischen Besetzung 1944 floh Ristikivi aus seinem Heimatland nach Schweden und lebte dort als Exilschriftsteller bis zu seinem Tod 1977. Er schrieb weiterhin Prosa und Romane und schloss mit dem 1953 erschienenen Roman "Die Nacht der Seelen" an die literarische westliche Moderne an.
1 Buch

Karl Ristikivi: Die Nacht der Seelen

Cover
Guggolz Verlag, Berlin 2019
ISBN 9783945370209, Gebunden, 373 Seiten, 24.00 EUR
Aus dem Estnischen von Maximilian Murmann. Karl Ristikivi (1912-1977) ist einer von Tausenden Esten, die 1944 vor den Sowjets in den Westen flohen. Bis zu seinem Tod lebte er in Stockholm. "Die Nacht…