Johannes Heesch

Johannes Heesch, geboren 1966, studierte Politische Wissenschaften in Berlin. Er ist Mitarbeiter in einem Forschungsprojekt der Freien Universität Berlin zur Rezeption des Nationalsozialismus nach 1945. Er publiziert zu zeithistorischen Themen.

Ulrike Braun/Johannes Heesch: Orte erinnern. Spuren des NS-Terrors in Berlin. Ein Wegweiser

Cover: Ulrike Braun / Johannes Heesch. Orte erinnern - Spuren des NS-Terrors in Berlin. Ein Wegweiser. Nicolaische Verlagsbuchhandlung, Berlin, 2003.
Nicolaische Verlagsbuchhandlung, Berlin 2003
Mit 47 Abbildungen. Berlin war im »Dritten Reich« nicht nur Sitz der Reichsregierung und nahezu aller Spitzen des Staates, der Verwaltung, der Justiz und der Wehrmacht, sondern auch der Führung von Partei,…