James Madison

James Madison, 1751 in Virginia geboren, war einer der amerikanischen Gründerväter und vierter Präsident der USA. Er war federführender Autor der Verfassung und der Federalist Papers, dem noch immer einflussreichsten Kommentar zu ihr. Zudem war er maßgeblich dafür verantwortlich, die Bill of Rights als die ersten zehn Zusätze in die Verfassung aufzunehmen. Er war Gegner einer starken Zentralregierung und schlug sich im Streit mit dessen Verfechter Alexander Hamilton auf die Seite dessen Rivalen Thomas Jefferson, mit dem er die Republican Party gründete, aus der die heutige Demokratische Partei hervor gegangen ist. Als Präsident von 1809 bis 1817 führte er die USA in den Krieg gegen Großbritannien. James Madison starb 1836 auf seiner Tabakplantage Montpellier in Virginia.

Alexander Hamilton/John Jay/James Madison: Die Federalist Papers. Vollständige Ausgabe

Cover: Alexander Hamilton / John Jay / James Madison. Die Federalist Papers - Vollständige Ausgabe. C. H. Beck Verlag, München, 2007.
C. H. Beck Verlag, München 2007
Herausgegeben und übersetzt von Barbara Zehnpfennig. Die Federalist Papers gehören zu den bedeutendsten Texten der modernen westlichen Demokratie. Die fünfundachtzig Artikel, welche 1787/88 erschienen…