Ilka von Zeppelin

Ilka von Zeppelin, geboren 1936 in Berlin, kam im Sommer 1943 nach Mittelfranken und lebte von 1948 bis 1950 bei Quäkern in Irland. Sie studierte Psychologie in Freiburg und arbeitete nach der Promotion am Psychologischen Institut der Universität Zürich in der Klinischen Psychologie und als Lehrbeauftragte der Universität. Als Psychoanalytikerin führt sie eine eigene Praxis und ist Co-Autorin verschiedener Bücher, unter anderem "Cognitive-Affective Processes" (1991) und "Der geträumte Traum" (1996). Sie ist verheiratet, hat drei Kinder und vier Enkelkinder.

Ilka von Zeppelin: Dieses Gefühl, dass etwas nicht stimmte. Eine Kindheit zwischen 1940 und 1948

Cover: Ilka von Zeppelin. Dieses Gefühl, dass etwas nicht stimmte -  Eine Kindheit zwischen 1940 und 1948. Klaus Wagenbach Verlag, Berlin, 2005.
Klaus Wagenbach Verlag, Berlin 2005
Erlebnisse der Jahre 1940 bis 1948: der Krieg in Berlin und der scheinbare Friede in einem kleinen fränkischen Dorf, gesehen mit den Augen eines Kindes. Vieles kann das Mädchen nicht verstehen, aber…