Heinrich Böll

Heinrich Böll wurde 1917 in Köln geboren. Er war Sohn eines Tischlers und Holzbildhauers, in dessen Hause in Köln ab 1933 Zusammenkünfte verbotener katholischer Jugendverbände stattfanden. Nach einem gerade begonnenen Studium der Germanistik und klassischen Philosophie wurde Böll 1939 zur Wehrmacht eingezogen. Er desertierte 1944 und kehrte 1945 aus der Kriegsgefangenschaft nach Köln zurück, wo er sein Studium wieder aufnahm und in der Schreinerei seines Bruders arbeitete.
Ab 1947 publizierte er in Zeitschriften und wurde 1951 für die Satire "Die schwarzen Schafe" mit dem Preis der "Gruppe 47" ausgezeichnet. Fortan war er als freier Schriftsteller tätig. Außerdem übersetzte er, gemeinsam mit seiner Frau Annemarie, englische und amerikanische Literatur (u. a. George Bernard Shaw und Jerome D. Salinger).
Als Publizist und Autor führte er Klage gegen das Grauen des Krieges und seiner Folgen, polemisierte er gegen die Restauration der Nachkriegszeit und wandte er sich gegen den Klerikalismus der katholischen Kirche, aus der er 1976 austrat. In den 60er und 70er Jahren unterstützte er die außerparlamentarische Opposition. 1983 protestierte er gegen die atomare "Nachrüstung".
Insbesondere engagierte sich Böll für verfolgte Schriftsteller im Ostblock (Reisen in die UdSSR und CSSR). Der 1974 aus der UdSSR deportierte Alexander Solschenizyn war zunächst Bölls Gast. Ab 1976 gab er, gemeinsam mit Günter Grass und Carola Stern, die Zeitschrift "L 76. Demokratie und Sozialismus" heraus. Der Verband deutscher Schriftsteller wurde 1969 von ihm mitbegründet, und er war Präsident des Internationalen PEN-Clubs (1971-74). Böll erhielt zahlreiche Auszeichnungen, so den Georg-Büchner-Preis (1967), den Literatur-Nobelpreis (1972) und die Carl-von-Ossietzky-Medaille (1974). Er starb 1985 in Kreuzau (Kr. Düren).
Zu seinen bekanntesten Werken gehören "Das Brot der frühen Jahre" (1955), "Billard um halbzehn" (1959), "Ansichten eines Clowns" (1963), "Gruppenbild mit Dame" (1971), "Die verlorene Ehre der Katharina Blum" (1974), "Frauen vor Flusslandschaft" (posthum, 1985).

Heinrich Böll/Lew Kopelew: Heinrich Böll, Lew Kopelew: Briefwechsel.

Cover: Heinrich Böll / Lew Kopelew. Heinrich Böll, Lew Kopelew: Briefwechsel. Steidl Verlag, Göttingen, 2011.
Steidl Verlag, Göttingen 2011
Herausgegeben von Elsbeth Zylla. Mit einem Essay von Karl Schlögel. Mit Faksimiles und Fotos auf 72 Tafeln. Bei seiner ersten Reise in die Sowjetunion 1962 begegnet Heinrich Böll dem russischen Kollegen…

Heinrich Böll: Heinrich Böll: Registerband. Werke in 27 Bänden, Kölner Ausgabe

Cover: Heinrich Böll. Heinrich Böll: Registerband - Werke in 27 Bänden, Kölner Ausgabe. Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln, 2010.
Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln 2010
Herausgegeben von Klaus-Peter Bernhard und Jochen Schubert. Neun Jahre und 27 Bände später: Was im Oktober 2002 als ehrgeiziges Unternehmen begann, ist dank der sorgfältigen und termingerechten Arbeit…

Heinrich Böll: Die verlorene Ehre der Katharina Blum. 6 CDs. Gruppenbild mit Dame. Bericht zur Gesinnungslage der Nation. Die verlorene Ehre der Katharina Blum. Suchanzeigen. Versuch über die Vernunft der Poesie. Ich bin ein Deutscher. Gelesen von Heinrich Böll

Cover: Heinrich Böll. Die verlorene Ehre der Katharina Blum - 6 CDs. Gruppenbild mit Dame. Bericht zur Gesinnungslage der Nation. Die verlorene Ehre der Katharina Blum. Suchanzeigen. Versuch über die Vernunft der Poesie. Ich bin ein Deutscher. Gelesen von Heinrich Böll. DHV - Der Hörverlag, München, 2003.
DHV - Der Hörverlag, München 2003
6 CDs, 382 Min. Gesprochen von Heinrich Böll. Produktion:Westdeutscher Rundfunk / Norddeutscher Rundfunk / DLR / SWR / Deutsche Welle / Österreichischer Rundfunk Heinrich Bölls Lesung der "Katharina Blum"…

Heinrich Böll: Kreuz ohne Liebe. Roman. Werke in 27 Bänden. Kölner Ausgabe Band, Band 2

Cover: Heinrich Böll. Kreuz ohne Liebe. Roman - Werke in 27 Bänden. Kölner Ausgabe Band, Band 2. Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln, 2002.
Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln 2002
Herausgegeben von Arpad Bernath, Hans-Joachim Bernhard, Robert C. Conard u. a.. Band 2 der Kölner Ausgabe, herausgegeben von James H. Reid, enthält Texte der Jahre 1946 und 1947, die Bölls Schreibanfänge…

Heinrich Böll: Heinrich Böll: Briefe aus dem Krieg 1939-1945. 6 CDs

Cover: Heinrich Böll. Heinrich Böll: Briefe aus dem Krieg 1939-1945 - 6 CDs. DHV - Der Hörverlag, München, 2002.
DHV - Der Hörverlag, München 2002
6 Audio-CDs. 422 Minuten. Lesung ausgewählter Briefe. Gelesen von Philipp Schepmann. Es war ein einziges Warten, ein Warten auf das Ende des Krieges, auf das Ende der Gefangenschaft im Krieg, in der…

Heinrich Böll: Billard um halb zehn. Roman. Werke in 27 Bänden. Kölner Ausgabe, Band 11

Cover: Heinrich Böll. Billard um halb zehn. Roman - Werke in 27 Bänden. Kölner Ausgabe, Band 11. Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln, 2002.
Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln 2002
Band 11, herausgegeben von Frank Finley und Markus Schäfer, ediert den 1959 erschienen Roman "Billard um halb zehn" mit bislang unbekannten, den Schreibprozess dokomentierenden Vorstufen einschließlich…

Heinrich Böll: Heinrich Böll: 1963-1965. Werke in 27 Bänden, Kölner Ausgabe, Band 14

Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln 2002
Herausgegeben von Arpad Bernath, Hans-Joachim Bernhard , Robert C. Conard u.a. Der Band umfasst essayistische Texte Bölls aus den Jahren 1963-1965. Sie veranschaulichen Bölls Reaktionen auf gesellschaftliche…

Heinrich Böll: Heinrich Böll: Briefe aus dem Krieg 1939-1945. 2 Bände

Cover: Heinrich Böll. Heinrich Böll: Briefe aus dem Krieg 1939-1945 - 2 Bände. Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln, 2001.
Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln 2001
Mit einem Vorwort von Annemarie Böll und einem Nachwort von Hamish Reid - Herausgegeben und kommentiert von Jochen Schubert. Heinrich Böll, 1917 geboren, hat als Gefreiter der deutschen Wehrmacht von…

Heinrich Böll: Wanderer, kommst Du nach Spa .... Erzählungen

Cover: Heinrich Böll. Wanderer, kommst Du nach Spa ... - Erzählungen. dtv, München, 1967.
dtv, München 1967
"Der Mann mit den Messern", "Mein trauriges Gesicht" und 23 andere Erzählungen des Literaturnobelpreisträgers.