Harald zur Hausen

Harald zur Hausen, geboren 1936, erhielt 2008 den Nobelpreis für Medizin als Auszeichnung für seine Entdeckung, dass bestimmte Viren Gebärmutterhalskrebs auslösen. Der Professor für Virologie ist international seit den 1960er Jahren bekannt, in Deutschland insbesondere seit er das Deutsche Krebsforschungszentrum in Heidelberg 1983 - 2003 leitete, wo er bis heute forscht.

Harald zur Hausen/Katja Reuter: Gegen Krebs. Die Geschichte einer provokativen Idee

Cover: Harald zur Hausen / Katja Reuter. Gegen Krebs - Die Geschichte einer provokativen Idee. Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg, 2010.
Rowohlt Verlag, Reinbek 2010
Er wurde belächelt und ausgebremst. Doch er hatte eine Idee, und er hatte recht. Harald zur Hausen erhielt den Nobelpreis für Medizin, weil er nachgewiesen hat, was in den Augen seiner Kollegen nicht…