Harald Jokusch

Harald Jockusch arbeitete am Max-Planck-Institut für Biologie in Tübingen, in Madison (Wisconsin) und in Basel. Von 1977 bis 2004 war er Professor für Neurobiologie in Heidelberg und für Entwicklungsbiologie und Molekulare Pathologie in Bielefeld. In jungen Jahren war er als freier Wissenschaftsjournalist tätig. Er lebt in Freiburg im Breisgau.

Harald Jokusch / Fritz Schade: Betörend, berauschend, tödlich

Cover
Springer Verlag, Heidelberg 2015
ISBN 9783662471890, Gebunden, 207 Seiten, 29.99 EUR
Wussten Sie, dass durch Honig schon mal eine Schlacht entschieden wurde? Dass sich das Reinheitsgebot für Bier ursprünglich gegen eine einheimische Rauschgiftpflanze gerichtet hat? Dass der Wunderbaum…