Hans Urs von Balthasar

Hans Urs von Balthasar (geboren 12. August 1905 in Luzern; gestorben 26. Juni 1988 in Basel) war ein Schweizer Theologe. Er zählt zu den bedeutendsten katholischen Theologen des 20. Jahrhunderts. Von Balthasar zählt auch zu den wichtigsten Vorläufern des Zweiten Vatikanischen Konzils, zu dem er "als einziger unter den großen mitteleuropäischen Theologen" (Guerriero, S. 11) nicht eingeladen worden ist. Seine Theologie war geprägt durch die Begegnungen mit jesuitischen Philosophen und Theologen wie Erich Przywara, Jean Danielou und Henri de Lubac. Durch seine Vortragstätigkeit und in seinen zahlreichen Veröffentlichungen erschloss er insbesondere das patristische Erbe neu für die Theologie und den christlichen Glauben. Aufgrund seiner Verdienste wurde er von Papst Johannes Paul II. zum Kardinal ernannt, er starb jedoch zwei Tage vor der Übergabe des Kardinalsbiretts. (Nach Wikipedia

Hans Urs von Balthasar: Eschatologie in unserer Zeit.

Cover: Hans Urs von Balthasar. Eschatologie in unserer Zeit. Johannes Verlag, Einsiedeln, 2005.
Johannes Verlag, Einsiedeln 2005
 Mit einem Vorwort von Alois M. Haas und und einer Nachbetrachtung von Jan-Heiner Tück. Das zum 100. Geburtstag H.U. von Balthasars - nach einem druckfertigen Manuskript - erscheinende Bändchen "Eschatologie…