Hans Henning Hahn

Hans Henning Hahn, 1947 in Zwickau geboren, studierte Geschichte, Osteuropäische Geschichte, Germanistik und Völkerrecht in Köln und Freiburg. Seit 1992 lehrt er als Professor für osteuropäische Geschichte an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Seine Forschungsschwerpunkte sind die Beziehungen zwischen Deutschland und seinen östlichen Nachbarn im 19. und 20. Jahrhundert, die Historische Stereotypenforschung sowie die Gedächtniskultur.

Eva Hahn/Hans Henning Hahn: Die Vertreibung im deutschen Erinnern. Legenden, Mythos, Geschichte

Cover: Eva Hahn / Hans Henning Hahn. Die Vertreibung im deutschen Erinnern - Legenden, Mythos, Geschichte. Ferdinand Schöningh Verlag, Paderborn, 2010.
Ferdinand Schöningh Verlag, Paderborn 2010
Mit zahlreichen Abbildungen. Die Vertreibung der Deutschen im östlichen Europa infolge des Zweiten Weltkriegs gehört zu den umstrittensten Themen der deutschen Zeitgeschichte; denn die Geschichte und…