Georges Schehade

Der Lyriker und Theaterautor Georges Schehade wurde 1905 in Alexandria geboren, seine Eltern waren libanesisch-orthodoxe Christen, die 1920 in den Libanon zurückkehrten. Schehade siedelte nach dem Zweiten Weltkrieg nach Paris über (1949) und nahm an Treffen der Surrealisten teil. Die Academie Francaise verlieh ihm 1986 den Grand Prix de la Francophonie. Er starb 1989 in Paris.

Georges Schehade: Georges Schehade: Poesie I-VII. Französisch - Deutsch

Cover: Georges Schehade. Georges Schehade: Poesie I-VII - Französisch - Deutsch. Hans Schiler Verlag, Berlin, 2005.
Hans Schiler Verlag, Berlin 2005
Aus dem Französischen von Jürgen Brocan. Georges Schehade gehört zu den bekanntesten und einflußreichsten Dichtern der französischen Levante. Er beherrschte das Arabische perfekt, steht aber in der französischen…