Galileo Galilei

Galileo Galilei, 1564 in Pisa geboren, war ein italienischer Mathematiker, Physiker, Astronom und Philosoph. Er gilt als Begründer der klassischen Mechanik und leitete, vor allem durch eine klare Methodenlehre,das Zeitalter der exakten Naturwissenschaften ein. Galilei entwickelte in reinen Gedankenexperimenten die Fallgesetze, baute das ein Jahr früher in Holland erfundene Fernrohr nach und benutzte es zu astronomischen Beobachtungen. Seit 1610 trat Galilei öffentlich für das heliozentrische Weltsystem des Kopernikus ein, weshalb er schließlich 1633 vor das Inquisitionstribunal in Rom gestellt wurde. Galilei schwor zwar seinen Lehren ab, verfluchte und verabscheute sie, wurde aber trrotzdem zu lebenslanger Haft verurteilt, die er in seinem Landhaus in Arcetri verbringen durfte. Dort verfasste er auch sein für die weitere Entwicklung der Physik wichtigstes Werk, die "Unterredungen und mathematische Demonstrationen über zwei neue Wissenszweige, die Mechanik und die Fallgesetze betreffend". Galileo Galilei starb 1642 in Arcetri. 1992 wurde er von der römisch-katholischen Kirche formal rehabilitiert.

Galileo Galilei: Lettera a Christina di Lorena. Brief an Christine von Lothringen. Italienisch - Deutsch

Cover: Galileo Galilei. Lettera a Christina di Lorena - Brief an Christine von Lothringen. Italienisch - Deutsch. Karl Stutz Verlag, Passau, 2008.
Karl Stutz Verlag, Passau 2008
Aus dem Italienischen von Thomas Steinhauser, herausgegeben und kommentiert von Michael Titzmann und Thomas Steinhauser.