Fritz Mierau

Fritz Mierau, geboren 1934 in Breslau, Literaturwissenschaftler, Übersetzer und Essyaist, lebt in Berlin. Übersetzung und Herausgabe russischer Literatur, u.a. Blok, Babel, Zwetajewa, Tretjakow, Puschkin, Mandelstam, Achmatowa, und geistesgeschichtlicher Werke wie Russen in Berlin und Die Erweckung des Wortes. Zusammen mit Sieglinde Mierau Mitherausgeber der Franz Jung Werkausgabe. Zuletzt erschien von ihm die Biografie Das Verschwinden von Franz Jung. Stationen einer Biografie (Nautilus 1998).

Fritz Mierau: Mein russisches Jahrhundert. Autobiografie

Cover: Fritz Mierau. Mein russisches Jahrhundert - Autobiografie. Edition Nautilus, Hamburg, 2002.
Edition Nautilus, Hamburg 2002
Seit er als Kind aus dem Lager der Roten Armee in Döbeln (Sachsen) Kohlen stahl, ist Fritz Mierau mit "dem Russischen" in Berührung. Seine Reise führt ihn zu den Überlebenden der russischen Avantgarde,…