Friedrich Wilhelm Murnau

Friedrich Wilhelm Murnau, Filmregisseur, geboren am 28. Dezember 1888 in Bielefeld/Ostwestfalen, wächst als Friedrich Wilhelm Plumpe in Kassel auf. In Berlin und Heidelberg studiert er Philologie und Kunstgeschichte. Dort wird bei einer Studentenaufführung der Regisseur Max Reinhardt auf ihn aufmerksam. Reinhardt ermöglicht ihm den Besuch der Max-Reinhardt-Schauspielschule und beschäftigt ihn als Schauspieler und Regieassistent. Plumpe nimmt den Künstlernamen Friedrich Wilhelm Murnau (nach dem Ort Murnau am Staffelsee) an. Nach dem ersten Weltkrieg kehrt Murnau 1919 nach Berlin zurück und beginnt als Regisseur zu arbeiten. Sein Werk umfasst mehr als 20 Filme, darunter "Nosferatu, eine Symphonie des Grauens", "Sunrise" und sein letzter Film "Tabu". Friedrich Wilhelm Murnau stirbt am 11. März 1931 in Santa Barbara, Kalifornien, bei einem Autounfall.

Friedrich Wilhelm Murnau/Enno Patalas: Südseebilder. Texte, Fotos und der Film Tabu

Cover: Friedrich Wilhelm Murnau / Enno Patalas. Südseebilder - Texte, Fotos und der Film Tabu. Bertz und Fischer Verlag, Berlin, 2005.
Bertz und Fischer Verlag, Berlin 2005
Ausgewählt, bearbeitet und kommentiert von Enno Patalas. Herausgegeben von der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung. Seinen Helden machte Murnau es nach. Auf der Yacht "Bali" reiste er 1929 "Büchern und…